KENJUTSU

traditioneller Holzschnitt von einem Samurai im FeldeDas Schwertfechten.
Hier wird d
ie unmittelbare Auseinandersetzung am Schlachtfeld angenommen. Das Schwert, als gefährlichste Waffe, steht im Mittelpunkt dieser Disziplin.
Trainiert wird vorerst mit Holzschwertern. Die Möglichkeiten im Umgang mit dieser Waffe werden ausgelotet. Der Trainierende bekommt einen Einblick in die grundlegenden Strategien des Schwertkampfes. Die Ausbildung der Aufmerksamkeit, des Raumverständnisses und der Reaktion stehen im Vordergrund. Die Ziele sind denen des Kenpo sehr ähnlich, aber eben unter dem Aspekt der Benutzung einer Waffe.

Alte Großmeister (jap: "Soke" genannt) berichten von Schlachten, bei denen selten mehr als drei bis vier Kontakte zwischen zwei Schwertern stattfanden, da diese danach entweder zerbrochen, oder verbogen waren und damit keinen weiteren Nutzen hatten.
Trat dieser eher unbefriedigende Umstand ein, konnte der Samurai eben auf die anderen Disziplinen des Bujutsu (Aikijutsu, Kenpo oder, falls ein Stock vorhanden, auf Jojutsu) zurückgreifen, womit sich der Kreis des Bujutsu schließt. Dies war das eigentliche Ziel der Unterteilung des Bujutsu in Disziplinen. Über ein Arsenal an Möglichkeiten zu verfügen, welches im Ernstfall allen Gefahren entgegen wirken kann.


Auch im Kenjutsu gibt es logischerweise den Wettkampf als Lernmöglichkeit, um Erfahrungen zu oben beschriebenen Situationen zu machen. Es gab nie Schwertkämpfe, die über Minuten, geschweige den Stunden gingen, sondern sich in Bruchteil von Sekunden entschieden, sei es nun mit dem Schwert, oder ohne. Der Wettkampf im Kenjutsu wird mit dem sogenannten "Fukuro-Shinai", ein mit Stoff überzogenenes Bambusschwert, und ohne Rüstung bzw. Schutz ausgeführt. Jeder kann sich schon beim Zusehen vorstellen, wie sich die Wettkämpfer dabei fühlen. Diese Erfahrungen sind grundsätzlich für das Verständnis des Bujutsu mit seinen physischen, psychischen und geistigen Anforderungen.

Equipment: Bujutsu-Trainingsgewand obligat
Waffen: Holzschwert (für Anfänger); Fukuro-Shinai (mit Stoff überzogenes Bambusschwert) für Fortgeschrittene